Blind die Welt entdecken / Teil 2

Blind die Welt entdecken / Teil 2

Im Zuge meiner Suche nach sehbehinderten Menschen, die mit mir über das Thema Reisen sprechen, bin ich auf den Blog von Lydia gestoßen. Hier beschreibt sie unter anderem, wie es ist als blinder Mensch Bus zu fahren und welche Probleme das mit sich bringen kann. Ich bat sie um ein Interview und freute mich bereits…

Aus dem Leben einer Stripperin

Aus dem Leben einer Stripperin

Ich lernte Svenja bei einer Party kennen, die ich und meine damaligen Mitbewohner veranstalteten, nach dem ich einen Schnick Schnack Schnuck Wettbewerb gewonnen hatte, der zwei Mal jährlich von Becks in unserem Wohnhaus veranstaltet wird. Wir kamen ins Gespräch und sie erzählte mir, dass sie Stripperin im Kölner Pascha sei. Ihr Aussehen passte zur Aussage,…

Blind die Welt entdecken Teil1

Blind die Welt entdecken / Teil 1.

Vor einiger Zeit hatte ich bei meinem Urlaub in Porto eine Begegnung, die mich zum Nachdenken brachte. An meinem zweiten Urlaubstag saß ich auf einer Steinreihe, am Rande einer alten Burg und genoss die Sonne. Zwischen dem bunte Treiben der Einheimischen, bei ihren täglichen Besorgungen und den Touristen, die genau wie ich damit beschäftigt waren…

mach dich krass

Mach Dich Krass „Ich habe 80 Kg in einem halben Jahr abgenommen“

Bernd ist 48 Jahre alt, verheiratet, hat 3 Kinder und ist Versicherungs-Spezialist. Außerdem hat er innerhalb eines halben Jahres 80 kg abgenommen. Als er sich damals bei The Biggest Loser anmeldet wiegt Bernd bereits 155 kg. Ein halbes Jahr später ist er nur noch die Hälfte seiner selbst. Das Abnehmprogramm Mach Dich Krass sowie eine radikale Ernährungsumstellung, wurden sein Erfolgsrezept. So kann ich es zumindest seiner Facebookseite entnehmen, auf die ich zufällig gestoßen bin.

Asexuel - wenn selbst der Abwasch spannender ist als Sex

Asexuel – Wenn selbst der Abwasch spannender ist als Sex

Kai ist 28 Jahre alt und steht gerade kurz vor seinem Examen zum Physiotherapeuten. Außerdem ist er Asexuell.

Ich erfahre im Vorfeld, dass er Philosophie und Soziologie studiert hat. „Ich habe es soweit durchgezogen, wie ich für mich interessante Aspekte daraus ziehen konnte, die mir weiterhelfen“, sagt er. „Ein Studium ist ja ein Bildungsgang und kein Ausbildungsgang.“
Mir gefällt seine Ansicht und nach dem wir beide im Gespräch versunken feststellen, dass wir etwas gemeinsam haben, nämlich nicht besonders gut darin zu sein Verpackungen zu öffnen, fangen wir an uns dem eigentlichen Thema zu widmen.